Sonntag, 10. Februar 2013

Kleine Ziegenmilch-Glycerin-Seifchen





Obwohl ich mir zum Duschen nichts Anderes & auch nichts 
Besseres vorstellen kann wie Natur- und Milchseifen, 
habe ich mich an's Seifesieden bisher noch nicht herangetraut. 


Das überlasse ich anderen, die das wunderbar hinbekommen
und gönne mir bei ihnen hin und wieder einen kleinen 
Einkauf fertiger, schnuck'liger Cremeseifen.  


Was ich aber sehr gerne selbst herstelle, sind kleine Seifen 
aus Glycerinseife mit Ziegenmilch, die es als Rohseife
bei der Firma Manske zu kaufen gibt.  


Hier kann nichts (dürfte aber ruhig) spritzen 
und man kann sie problemlos in der Küche 
und sogar zusammen mit Kindern "bauen". 


Der Phantasie in Bezug auf Duft, Farbe und 
Form sind hier keine Grenzen gesetzt. 


Wir mögen die kleinen, toll schäumenden Seifen 
sehr zum Händewaschen und inzwischen sind sie auch 
in meinem Freundes- und Bekanntenkreis total beliebt 
und immer ein gern gesehenes Mitbringsel. 










Rezept-Vorschlag für 6 kleine 30 g Seifen 



180 - 190 gr Glycerinseife mit Ziegenmilch 

8 gr Glycerin pflanzlich 85%

2 gr Vitamin E Acetat

Perlglanz (nach Wunsch)

Silberpulver (nach Wunsch) 

80 - 100 Tropfen ätherische Öle oder Parfümöl

Melissengeist aus der Sprühflasche 


Arbeitsfläche und -geräte, feuerfestes Becherglas oder 
Schüssel und Förmchen mit Alkohol einsprühen.
Küchenpapier bereitlegen.

Glycerinrohseife in Stücke schneiden und abwiegen. 

Seifenstücke im feuerfesten Becherglas im Wasserbad 
(im Topf auf dem Herd) flüssig machen. 

Becherglas nach dem Schmelzen der Seife im Wasserbad
stehen lassen und Seifenmasse gut verrühren. 

Glycerin pflanzlich hinzufügen.

Perlglanz hinzufügen (für eine zarte Farbgebung 
nur ganz wenig verwenden).

Vitamin E Acetat hinzufügen. 

Ätherische Öle oder Parfümöle hinzufügen. 

Alles gut verrühren und in die vorbereiteten Förmchen füllen. 

Ca. eine halbe Stunde bei Zimmertemperatur stehen lassen - 
die Masse härtet ziemlich schnell durch. 

Danach kurz in den Kühlschrank bzw. ins Gefrierfach stellen. 

Ich habe den Eindruck, dass sich die Seifen im Gefrierfach 
ein bisschen "zusammenziehen" und sich nachher besser 
aus der Form lösen lassen. 

Danach ausformen, trocknen lassen, ggfls mit etwas Silber- oder 
Goldpulver "bestäuben" und in Frischhaltefolie verpacken. 


Danach entweder in Klarsichttütchen verpacken oder
 in einer hübschen Schale oder einem Weckglas dekorieren. 


 Zur Desinfektion meiner Arbeitsutensilien 
und als Alkohol in meinen Kosmetikprodukten
 verwende ich gerne Melissengeist 
(den es etwas günstiger wie den
Originalen bei Aldi zu kaufen gibt).


Zutaten, Förmchen und Geräte gibt es bei Manske und Behawe. 







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...