Mittwoch, 3. April 2013

Gesichtswasser Rose & Orange





Ich mag - nach der Gesichtsreinigung oder gerne auch 
zwischendurch - das erfrischende und belebende
Gefühl von Gesichtswasser auf der Haut und wollte mir
unbedingt mal ein Geschtswasser selbst herstellen. 


Eines mit Rosen- und Orangenblütenwasser.


Also habe ich mir die entsprechenden Zutaten besorgt
und mich an Waage, Trichter & Fläschchen begeben. 


Was soll ich sagen? 
Es ist ein ganz wunderbares "Wässerchen" geworden.


Es duftet herrlich nach Rosen und Orangenblüten 
und reinigt, kühlt und pflegt die (gestresste) Haut. 


Probiert's doch mal aus:








Mein Rezept für ein 100 ml Fläschchen



50 ml Rosenwasser
20 ml Orangenblütenwasser 
30 ml Hamameliswasser 
15 Tr. Aloe Vera 10-fach 
15 Tropfen Pro Vit 
15 Tropfen Grüntee Extrakt
2,5 ml D-Panthenol 


Arbeitsfläche, Geräte, Messbecher und 
saubere(s) Fläschchen mit Alkohol aussprühen.

Alle Zutaten abwiegen/abmessen, 
miteinander vermischen und in die/das
vorbereitete Fläschchen einfüllen. 

 
Das Gesichtswasser hält bei normaler 
Raumtemperatur ca. 3 - 4 Wochen.




 Die Zusammensetzung der Hydrolate und Extrakte 
kann nach Belieben und Wunsch zusammengestellt werden.

Es gibt für jede Haut und jeden Geschmack 
das passende Wässerchen: 
Folgende Erläuterungen zu Wässern/Hydrolaten/Extrakten, 
die ich gefunden habe, gebe ich hier gerne mal weiter:

 
Rosenhydrolat 
… bietet eine natürliche Unterstützung des Säure-
schutzmantels bei empfindlicher, sensibler Haut. 
Ihm werden reinigende, straffende und pflegende 
Eigenschaften nachgesagt, außerdem wirkt
 es erfrischend und harmonisierend. 

 Orangenblütenwasser 
… pflegt und entspannt gestresste Haut. 
Es ist besonders geeignet bei unreiner Haut, 
da es reinigend und astringierend wirkt.  

Hamameliswasser 
… ist besonders vorteilhaft bei unreiner, 
großporiger, rissiger und spröder Haut. 
Es wirkt beruhigend, entzündungs-
hemmend und desinfizierend. 

Myrtenhydrolat
… eignet sich bestens für ein tonisierendes Gesichtswasser
oder zur Reinigung entzündeter oder fettiger Haut
denn der Myrte werden klärende, straffende 
und hautberuhigende Eigenschaften zugesprochen.  

 Kamillenhydrolat
… aus der blauen Kamille wirkt hautberuhigend, 
juckreizstillend und entzündungshemmend 
und verleiht ein schönes Hautbild. 
Es ist eine Wohltat für trockene, gereizte oder 
entzündete Haut und unterstützt deren Regeneration. 

Und jetzt finde ich gerade noch etwas,
das ich selbst noch nicht kenne,
das sich aber soooo gut anhört,
dass es bei meinem nächsten Einkauf 
auf jeden Fall im "Körbchen" landen wird. :-)

Pfefferminzhydrolat
… klar – erfrischend - kühlend. 
 Wirkt außerdem abschwellend, antiseptisch 
und reinigend. Sehr gut geeignet bei 
fettender Haut und Mischhaut. 

Kleiner Zusatztipp: 
Vor langen Reisen oder an heißen 

Tagen Pfefferminzhydrolat in eine 
Sprühflasche füllen und man erhält ein

 wunderbares Frischespray für unterwegs. 
Das hört sich doch gut an, oder? :-) 


Auch bei den Extrakten gibt es schöne 
Auswahlmöglichkeiten: 

 


 Grüntee-Extrakt 
  ... beruhigt und klärt die Haut.  



Arnika-Extrakt 
... wirkt wundheilend, entzündungshemmend 
und wird besonders bei unreiner, 
geröteter und strapazierter Haut empfohlen.


Papaya-Extrakt
... hat eine erfrischende und belebende Wirkung 
auf die Haut und unterstützt sie dabei, 
glatt, elastisch und geschmeidig zu bleiben.



(Alle Angaben ohne Gewähr)


Vielleicht findest Du ja auch die passende Mischung für Deine Haut? :-) 



Rosenhydrolat Natur ohne Konservierungsstoffe gibt es bei Manske. 
Kamillen-, Myrten- und Pfefferminzhydrolat ohne 
Konservierungsstoffe gibt es bei Behawe. 








 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...