Samstag, 14. September 2013

"Rosa-Hellblau-Mint-Liebe"






 Jetzt ist schon wieder mehr Zeit vergangen, als ich eigentlich wollte -
 manchmal lässt einem die tägliche Arbeit leider einfach keine Zeit für "Hobbys",
aber das kennt Ihr ja ... :-)



 



Wollte ich Euch doch gerne noch zeigen, was aus den restlichen Sachen (siehe 
vorigen Post) meiner erfolgreichen Flohmarktstöberei geworden ist. 

Das braune Regal hatte ich erst türkisfarben gestrichen, um mir dann zu überlegen, 
dass es weiß vielleicht doch besser passen würde. :-) 

 Mein Vater hat mir zusätzlich eine kleine Hakenleiste angebracht, die ich "natur" 
gelassen habe - so passt es wunderbar zu der Holzplatte meines Küchenwagens, den
 ich vor einiger Zeit und ganz spontan vor dem sicheren "Sperrmülltod" gerettet habe. 

Er lag anscheinend schon tagelang im Garten und somit auch im Regen, 
war verdreckt und verschlammt, aber - wie ich fand - viel zu schade zum Wegwerfen, 
so durfte musste er mit. Leider gibt es von ihm kein Vorher-Foto, da ich
wieder einmal zu schnell mit dem Pinsel war.

Gut abgewaschen und geputzt, abgeschliffen und frisch gestrichen, 
ist er heute mein ganzer "Küchen-Stolz" ... :-) 







Da ich - wie unschwer zu übersehen ist - nicht nur über meine "Rosa-Hellblau-Phase" 
noch nicht hinweg, sondern zudem auch ganz vernarrt in kleine Schüsselchen bin...





... da sie - egal ob sie in einem Regal dekoriert sind oder zum Essen auf dem Tisch
 stehen, einfach hübsch und "heimelich" aussehen -

finde ich, dass man gar nicht genügend kleine pastellfarbene Schüsseln haben kann! :-)





Die beiden gehäkelten Topflappen sind ein Erbstück meiner Oma, 
die meine Mutter erst vor kurzer Zeit "hervorgezaubert" hat.
Seither hübschen sie meinen Herd auf und ich erfreue mich täglich an ihnen.  





Da Ikea-Geschirrtücher - wie sich inzwischen gezeigt hat - nicht nur als 
Geschirrtücher prima zu verwenden & hübsch anzuschauen sind, 
sondern auch vielseitig veränder- und anderweitig einsetzbar sind, 
hier noch ein paar "Näh-Ideen":



"Halbiert" und mit kleinen Applikationen versehen,
 werden sie zu dekorativen Tischsets ...





...  "ganz und gefalten" zu hübschen Kissenhüllen ... 






... und "zusammengeknöpft" zu praktischen Tischläufern. 






  Hierfür die Aufhängehaken von der Mitte abtrennen und jeweils links
 an jedes Geschirrtüch wieder annähen. An der rechten Seite 
(gegenüber vom Aufhängehaken) je einen hübschen Knopf anbringen. 
So kann man sie beliebig zusammenknöpfen - geblümt zu geblümt, 
kariert zu geblümt oder kariert zu kariert. 
Zusätzlich noch ein paar schöne Paspelbänder aufgenäht - und fertig sind 
ein paar hübsche, selbstgemachte Tischläufer.  


... und so sieht's dann auf dem gedeckten Tisch aus: 







Auch Euch viel Spaß beim "Kreativ-Sein" :-)

... und noch ein kuscheliges Rest-Wochenende!  




Kommentare:

  1. Siehste, geht doch ;-)
    Wunderschöne Bilder sind das wieder, ein Augenschmaus bei diesem Schmuddelwetter!

    Liebes Grüßle
    Luna

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein toller und rosiger Post,
    bin begeistert von dem tollen Geschirr und den Dekoelementen!

    GLG,
    edina.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alexandra,
    wie schön, dass ich dich unter deinem neuen Namen wiedergefunden habe! Zur Zeit bin ich nicht sooo oft in Bloggetonien unterwegs (weil meine Mutter im Krankenhaus liegt; in meinem aktuellen Post steht darüber mehr, wenn es dich interessiert), aber ab und zu unternehme ich dannoch Blog-Ausflüge, und so bin ich nun wieder auf dich gestoßen und freue mich darüber, denn dein pastelliger Post ist WUNDERSCHÖN!
    Ich hoffe, bald noch mehr von dir anschauen und lesen zu können - herzlichst Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      es ist so schön, gefunden und wiedergefunden zu werden! :-) Habe Dir gerade eine Mail geschickt, sage aber auch hier tausend Dank für Deinen lieben Komplimente!
      Herzliche Grüße
      Alexandra

      Löschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...