Sonntag, 16. März 2014

Häkelkörbchen




Hallo Ihr Lieben! 

Ich befinde mich zur Zeit im Häkelfieber! 
Das macht richtig Spaß und ist so entspannend!
 Ich übe, übe und übe und diese Körbchen sind neu entstanden. 



Dieses Körbchen habe ich mit Ribbon XL Textilgarn in pearlwhite, 
einem ganz tollen, cremeweißen Ton, gehäkelt.

Ich wollte es etwas höher haben, damit mein kleiner Wolle-Vorrat 
hineinpasst, den ich vor kurzem mit ein bisschen mint- und rosafarbener 
Wolle bei der lieben Katja aufgestockt habe. 

Bei Katja findet man auch immer tolle Anleitungen, z.B. für Gästehandtücher 
und Topflappen, an denen ich mich auch schon versucht habe. 
An dieser Stelle ganz liebe Genesungswünsche an Dich Katja und weiterhin 
GUTE BESSERUNG! 



Gehäkelt habe ich 4-5 lose Maschen, die ich mit einer Kettmasche geschlossen habe. 
In diesen Kreis habe ich dann feste Maschen gehäkelt und immer soviel zugegeben 
(d.h. zwei feste Maschen in eine Masche), so dass sich der Boden möglichst nicht wellt. 
In jeden weiteren Kreis dann entsprechend weniger. 
 Für den Rand habe ich einfach rundherum in jede Masche eine feste Masche gehäkelt. 

(Die Häkelexperten unter Euch mögen mir diese schludrige Anleitung verzeihen :-)).  
  

   Damit das Körbchen nicht ganz so "nackig" aussieht, habe ich nach einer 
Häkelanleitung für Häkelblümchen gesucht und bin hier fündig geworden. 




Das war auch für ein Greenhorn wie mich gut erklärt, einfach nachzuhäkeln 
und sieht recht passabel aus.  :-)

Die Blümchen habe ich nur mit den Vernäh-Fäden an den Korb gebunden, 
indem ich diese durch die Löcher gezogen und innen verknotet habe. 
So sind die Blümchen auch mal schnell weggemacht, ohne dass etwas kaputt geht. 



Dieses Körbchen habe ich mit Hooked Zpagetti Garn in reinweiß und mit 
in einem in Streifen geschnittenen Jersey-Nachthemd  gehäkelt.





Ich finde allerdings, dass die Oberfläche mit den geschnittenen Jersey-Streifen 
etwas "unruhig" wirkt und sich diese für ein Körbchen nicht so gut eignen - ganz 
im Gegensatz zu einem Fleckerlteppich. Dort sehen sie - wie ich finde - 
hübscher aus. 




Dieses Körbchen sieht also nicht ganz so gleichmäßig aus wie das andere. 
Ich würde sagen, es ist ein "Körbchen der Liebe" - mit seinem ganz eigenen Charme -
geworden. :-)

Habt noch einen schönen, ruhigen Sonntag,

Alexandra


Kommentare:

  1. Hej Alexandra,
    mir gefallen deine ganzen Körbchen sehr gut!
    Und die Blümchen sind ebenfalls gut gelungen!
    Sehr fleißig und weiter so!
    Einen schönen Start in die neue Woche!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Alexandra,
    ich muss mich Lotta anchließen - jedes einzelne Körbchen sieht hübsch aus und hat seinen eigenen Charme! Wie du ja vielleicht in meinem (gerade noch) aktuellen Posting gelesen hast, "kann Frau Rostrose nicht nähen" - http://rostrose.blogspot.co.at/2014/03/frau-rostrose-kann-nicht-nahen.html - und ist auch sonst in Handarbeitsdingen nicht besonder firm - umso mehr bewundere ich dann, wenn ein "selbsternanntes Greenhorn" so tolle Stücke zustandebringt!
    Alles Liebe, einen guten Start in den April und eine schöne neue Woche,
    Traude

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Alexandra, oje, so ganz ohne Internetzugang, das klingt nicht gut - ich hoffe, jetzt klappt wieder alles!
    Ich hab mich jedenfalls sehr über deinen lieben Kommentar gefreut!
    Alles Liebe
    und eine schöne restliche
    vorösterliche Woche,
    Traude
    ♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥✿♥

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...