Montag, 10. März 2014

Kurzer Gruß aus der Küche

Endlich komme ich dazu, mich mal wieder zu melden - mit einem kleinen
Gruß & ein paar wild durcheinander geknipsten Bildern aus meiner Küche. 

Zur Zeit bin ich wieder fleißig am Umdekorieren, Streichen, Häkeln und am
Rühren und wenn die Zeit dann noch reicht, gehe ich arbeiten, putze oder
wasche ich (oder war's andersrum...?)  :-)

Eigentlich hatte ich mir Anfang dieses Jahres geschworen, nach den ganzen
Weihnachtseinkäufen mal ein bisschen ein abstinentes Verhalten an den Tag 
zu legen, was das Stöbern & Shoppen angeht, aber das hat ungefähr 
genauso gut funktioniert, wie das Einhalten von Diäten. :-)

Bei Ebay  konnte ich ein kleines Regal für meine Schüsselchen-Sammlung
ergattern und bei Aldi ist mir der süße Zwiebeltopf direkt aus dem Regal vor
die Füße gefallen.  

Wobei - das fällt ja eigentlich beides nicht unter "DEKO", denn das BRAUCHT
"frau" ja. :-)  

Da man sich ja aber auch nicht dauernd Neues kaufen kann, krame ich
Liebend gern auch "Altes" wieder hervor und pimpe alles auf, was ein
Bisschen Aufpimpen vertragen könnte.
  
So hat meine Küchenstehlampe ein neues Lampenschirm-Outfit mit 
hübschen, neuen Ikea Servietten bekommen (der Lampenschirm war nicht
mehr der Schönste und schlimmer konnte es nicht werden, so konnte ich
mich getrost mutig und mit gutem Gewissen mit dem Kleber darüber
hermachen).

Ein paar leere Maisdosen haben einen Anstrich mit rosafarbenem und
hellblauem Buntlack und einem kleinem Röschendekor bekommen (so ist
nicht viel kaputt, sollten diese - bei Nichtmehrgefallen - wieder ausgemistet
werden).

Ein paar hervorgekramte Glasfläschchen wurden "verdrahtet" und hängen
nun als Miniväschen am Regal im Esszimmer.



   




















Eigentlich hab' ich ja wirklich genug Döschen, Schüsselchen, Blümchen,
Herzchen und anderes Deko-Allerlei, auch Weihnachtsdeko, aber hin und
wieder braucht das Frauenherz eben auch mal ein klitzekleines neues
Dekostückchen, oder? 
  
Weihnachtsdeko z.B. kaufe ich am liebsten und fast ausschließlich direkt
NACH Weihnachten für's nächste Weihnachten, da 1.) (fast) alles um 50 - 70 %
reduziert ist. Diese Schnäppchen werden dann direkt in der Weihnachts-
dekokiste im Keller verstaut und wenn ich die Sachen zur nächsten
Weihnachtszeit hervorkrame, sind sie - im wahrsten Sinne des Wortes - wie
neu.  

Einzige Bedingung und immer wieder eine Herausforderung: Die gesamte
Weihnachtsdeko muss immer in diese eine Kiste passen! :-)


So, das war ja jetzt eigentlich mehr ein langer Gruß -  nun ist auf jeden Fall
erstmal Schluss mit lustig einkaufen. :-) 

Da ich heute frei habe, gönne mir jetzt noch eine kleine Schmöker-Runde 
durch Eure Blogs und wünsche Euch eine sonnige, schöne, neue Woche!


Kommentare:

  1. Hej Alexandra,
    ja die Weihnachtsdeko☺☺☺!
    Irgendwie kann man (Frau) nie genug davon haben!
    Aber auch deine restliche Deko ist sehr schön und sooooo schön pastellig !!!!
    ♥lichst
    Lozza

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Alexandra,
    Deine Deko ist ja wieder einmal herzallerliebst!
    Es ist schon beeindruckend was Du aus einfachen Mitteln alles zauberst.
    Den Großteil meiner Deko kaufe ich auch direkt nach Weihnachten, nur das " Finetuning " besorge ich beim Bummeln in der Weihnachtszeit. Mein Fundus hat inzwischen ziemliche Ausmaße angenommen, da reicht eine Kiste längt nicht mehr ;-)

    Liebes Grüßle Luna

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...